Reichelt & Brockmann

Extraordinary Exhibitions

Frank Sinatra – Fotografien von Bob Willoughby

Frank „The Voice“ Sinatra zählt zu den Legenden der Musik- und Filmgeschichte des 20. Jahrhunderts. Auf ihn treffen alle denkbaren Superlative der populären Musik und des Entertainments zu und er faszinierte wie kaum ein anderer Künstler Frauen und Männer gleichermaßen. Im Laufe seiner 60jährigen Karriere bewahrte er sich trotz vielfältigster zyklischen Veränderungen, der die Musik, der Film und die Künstler ausgesetzt sind, seinen unverwechselbaren Stil und seine Persönlichkeit. Bob Willoughby gelingt es, das charismatische Wesen des Größten unter den klassischen Entertainern mit all seinen Facetten einzufangen.

He was always busy, so the time was precios, and anything he gave to me, I felt was a gift. Sometimes I had to hound him for several days to get the images that I wanted to get”, sagt Willoughby. Eine Auswahl von 85 gerahmten Fotografien, Schallplatten, Filmplakaten und diverses biographisches Material aus den frühen Jahren geben einen detaillierten Einblick in das Leben und Werk Sinatras.

Bob Willoughby (30. 6. 1927 – 22.12.2009) zählt zu den bedeutendsten Photographen und Chronisten des klassischen Hollywood, der sich sehr erfolgreich der uniformen Ästhetik der Filmindustrie verweigerte.